Was hat sich in der Welt der Verlage zu Beginn des Jahres getan?

Lesen Sie das Wichtigste hier:
Condé Nast Deutschland nimmt Print-Magazin Wired vom Markt

Nach dem Verkauf von myself und der Zentralisierung der Vermarkung plant Deutschland-Chef Moritz von Laffert die nächste unpopuläre Kostenmaßnahme. Er nimmt die Printausgabe des Tech-Magazins Wired zeitweise vom Markt.
http://meedia.de/2018/01/30/neue-marken-und-erloesstrategie-conde-nast-deutschland-nimmt-print-magazin-wired-vom-markt/

Gala Beautify soll im März erscheinen

Die Gala bekommt einen Ableger. Chefredakteurin Anne Meyer-Minnemann arbeitet an einem Konzept für ein neues Magazin, das sich auf Schönheits-OPs, Ernährung- und Beauty-Themen fokussieren soll. Damit baut sie das Promi-Blatt aus.
https://www.gujmedia.de/print/portfolio/gala/gala-beautify/

Springer gibt Welt-Beilagen bundesweit in den Einzelverkauf

Der Axel Springer Verlag traut seinen beiden Monatstiteln Bilanz und Blau zu, sich auch allein am Kiosk schlagen zu können. Ab März sollen das Wirtschafts- wie auch das Kunstmagazin nicht mehr nur als Beilage in der Welt erscheinen, sondern auch einzeln in den Zeitschriftenregalen liegen.
http://www.horizont.net/medien/nachrichten/Welt-Supplements-Axel-Springer-bringt-Bilanz-und-Blau-bundesweit-an-den-Kiosk-164309

Alexandra Krohn

Author Alexandra Krohn

Account Manager with experience and strong focus in content development (print and online) B2B IT-PR communication, internal and external communication strategy, marketing and project management, as well as digital projects and corporate blogging. Also likes to drink coffee in different cities of the world.

More posts by Alexandra Krohn